Firmenprofil | Schwerpunkte | Förderungen

Firmenprofil

Gegenstand der Steinbeis Qualitätssicherung und Bildverarbeitung GmbH ist die angewandte Forschung und kundenspezifische Entwicklung von Spezialprüfgeräten, von Komponenten, Geräten und Anlagen der industriellen Bildverarbeitung, deren Herstellung für Industrieanwendungen sowie die Beratung auf den Gebieten der Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement, industriellen Bildverarbeitung, Mess- und Prüftechnik sowie die Durchführung von Schulungen und Weiterbildungen.

Die Steinbeis Qualitätssicherung und Bildverarbeitung GmbH versteht sich nicht nur als Dienstleister, sondern die Mitarbeiter sind bemüht, ihre Arbeit so zu gestalten, dass für den Kunden optimale Ergebnisse und wirtschaftliche Effekte erreicht werden.

Download Firmenprofil SQB GmbH

Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit sind

  • Kundenspezifische Entwicklung von Komponenten und Geräten der industriellen Bildverarbeitung
  • Herstellung von Muster- und Kleinserien von Baugruppen und Anlage der industriellen Bildverarbeitung
  • Integration von Hard- und Software zur industriellen Bildverarbeitung in Maschinen und Anlagen
  • Entwicklung und Pflege der Bildverarbeitungssoftware Quick-Image unter C, C++ und C#
  • Entwicklung kundenspezifischer Software zur messtechnischen Anwendungen der Bildverarbeitung
  • Statistische Verfahren der Qualitätssicherung und rechnergestützte Qualitätssicherung (CAQ)
  • Beratung von Unternehmen zu Aufgaben der industriellen Bildverarbeitung Seminare und Personalschulung auf den Gebieten Qualitätssicherung, Bildverarbeitung und Fertigungsmesstechnik
  • Durchführung von DGQ-Lizenzlehrgängen
  • Vorbereitung von Unternehmen auf die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9000:2000 ff
  • Unternehmensberatung bei der Einwerbung von Fördermitteln für Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Die direkte Nachbarschaft zur Technischen Universität Ilmenau gewährleistet die Umsetzung neuester Forschungsergebnisse in die industrielle Praxis. Sie garantiert ein hohes Schulungs- bzw. Wissensniveau unserer Mitarbeiter und ermöglicht aktuelle Informationen zu den neuesten Entwicklungen und Trends der industriellen Bildverarbeitung und Qualitätssicherung unmittelbar an unseren Kunden weiterzugeben. Gemeinsam mit 3 weiteren regionalen Unternehmen sind wir Stifter der Professur "Industrielle Bildverarbeitung" an der TU Ilmenau und bauen damit die langjährige, enge Zusammenarbeit mit der Universität aus.

Charakteristisch ist die Durchführung umfangreicher Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Auftrag und gemeinsam mit anderen industriellen Partnern. Im Mittelpunkt stehen dabei Lösungen zur mess- und erkennungstechnischen Qualitätssicherung von Erzeugnissen auf der Grundlage der industriellen Bildverarbeitung einschließlich der Anwendung der Farb- und Spektralbildverarbeitung. Daraus konnten haben sich im Laufe der Zeit eine Reihe von eigenständigen Erzeugnissen abgeleitet, welche in der Steinbeis Qualitätssicherung und Bildverarbeitung GmbH hergestellt, angeboten und vertrieben werden. Dazu zählen moderne leitungsfähige Digitalkameras mit den Schnittstellen USB 2.0 und Gigabit-Ethernet und synchronisierbare blitzfähige Beleuchtungssysteme für Zeilen- und Flächenbildaufnahme. Darüber hinaus bilden spezifische Baugruppen für die berührungslose geometrische Präzisionsmesstechnik und für die Spektralbildverarbeitung einen weiteren Schwerpunkt der Fertigung.

Förderungen

1. Projekt: Mit Unterstützung des Landes Thüringen und des Europäischen Sozialfonds (ESF) konnte die SQB GmbH erfolgreich qualifiziertes Personal (Stipendium für die Förderung der Forschungs- und Entwicklungsintensität in Thüringer Unternehmen und Forschungseinrichtungen) für Forschung und Entwicklung gewinnen.

Thüringen-Stipendium M. Sc. Philipp Greiner

Beschreibung des Vorhabens: „Untersuchungen zur rechnergestützten Qualitätssicherung unter besonderer Berücksichtigung von web- und cloudbasierten Technologien“

Gefördert durch die Europäische Union. Projekt-Nr.: 2018 SD 0013

 

Thüringen-Stipendium Laurin Martins

Beschreibung des Vorhabens: "Firmenstipendium an Studenten"

Gefördert durch die Europäische Union. Projekt-Nr.: 2019 SU 0016

 

Thüringen-Stipendium M. Sc. Raphael Gerlach

Beschreibung des Vorhabens: "Untersuchungen zum Design modularisierter Bildverarbeitungsgeräte"

Gefördert durch die Europäische Union. Projekt-Nr.: 2019 SD 0062

 

2. Projekt: Untersuchungen zu einem multispektralen Sensorsystem zur kontaktlosen Vitalparametererfassung von Neonaten (Akronym: NeoSensor)

Förderkennzeichen: 03ZZ0482D

Ziel des Teilprojektes NEOSENSOR ist die Schaffung eines multispektralen 3D-Sensorsystems auf der Basis von 3D-Bildverarbeitungsverfahren für eine echtzeitfähige und lückenlose Überwachung des Gesundheitszustands von Neugeborenen. Mit dem neuen multispektralen Sensorsystem zur kontaktlosen Vitalparametererfassung von Neonaten sollen die vier Vitalparameter Puls, Atemvolumen, Sauerstoffgehalt und Bilirubin (einem Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin).

3. Projekt: Erarbeitung und Realisierung eines innovativen VIS- und NIR-hyperspektralen Beleuchtungsverfahrens mit Triggerung des hybriden Sensorsystems

Förderkennzeichen: 13N15334

Die Innovation des Teilvorhabens besteht neben dem Aufbau eines völlig neuen Beleuchtungssystems mit der Kombination von VIS- und NIR-hyperspektralen Wellenlängenbereichen insbesondere in der Entwicklung eines völlig neuen statistischen Verfahrens zur automatischen Auswahl der optimalen Beleuchtungsszene für das zu untersuchende Objekt (betonschädliche Bestandteile in Gesteinskörnungen). Dabei sollen mittels statistischer Versuchsplanung eine systematische Kombination der einzelnen steuerbaren Beleuchtungskomponenten des zu entwickelnden hyperspektralen Beleuchtungssystems die optimale Beleuchtungskombination/Beleuchtungsszene automatisiert ermittelt werden. Ziel des Teilprojektes der SQB GmbH ist die Schaffung der theoretischen Grundlagen und die Realisierung eines neuen innovativen LED-Beleuchtungsverfahrens, das im VIS- und NIR-hyperspektralen Wellenlängenbereich automatisch und optimal arbeitet.

 

4. Projekt: Verfahren zur automatischen Prüfung poröser Fluidstrukturen vorzugsweise aus Kunststoff

Förderkennzeichen: ZF4646601CR8

Ziel des vorliegenden Projektes ist es, ein neuartiges automatisches Prüfverfahren für poröse Fluidstrukturen vorzugsweise aus Kunststoffmaterialien zu konzipieren und zu entwickeln. Dabei soll für spezifische Anwendungen von Beginn an ein Modulkonzept zur Anwendung kommen.

    

5. Projekt: Anforderungen, Aufbau und Validierung des Minimize-Bildverarbeitungssystems für Geometriemessung und spektrale Oberflächeninspektion / Minimize-INDUSTRIAL

Förderkennzeichen: 13N14834

Ziel des Teilvorhabens Minimize-Industrial sind Untersuchungen zur Verifizierung und Validierung des Minimize-Bildverarbeitungssystems. Dabei sollen sich die Untersuchungen auf unterschiedliche Bereiche des elektromagnetischen Spektrums beziehen, um Geometrien und Materialfehler an Rohren prüfbar zu machen. Dafür werden Untersuchungen für die Geometriemessung an unterschiedlichen Durchmesserbereichen der Rohre und für die spektrale Oberflächeninspektion durchgeführt und für eine der beiden genannten Applikationen prototypisch konstruktiv umgesetzt.

       
 

Prof. Gerhard Linß und Steffen Lübbecke

Geschäftsführer